Neben den Kernaufgaben der Feuerwehr:Löschen Bergen Schützen Retten

 
  • Retten
  • Löschen
  • Bergen
  • Schützen

sind

 
  • Sicherheit
  • Schnelligkeit
  • Kompetenz

unsere Stärken, Motivation und Aufgabe.

Hierfür stehen den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Hürth rund um die Uhr eine hauptamtliche Wachbesatzung sowie zwei Löschzüge bereit. In den beiden Löschzügen verrichten rund 150 Feuerwehrfrauen und -männer ihren ehrenamtlichen Dienst. 65 Mädchen und Jungen sind darüber hinaus in der Jugendfeuerwehr sowie 25 Mädchen und Jungen in der "Mini-Feuerwehr" aktiv.

Logo Mini Feuerwehr HürthAls einer der bundesweiten Vorreiter versteht sich die "Mini-Feuerwehr" Hürth. Hier wird es den Kindern bereits ab dem sechsten Lebensjahr ermöglicht, die Feuerwehr spielerisch kennenzulernen. Neben einem hohen Anteil an bunter Freizeitgestaltung, werden die Kinder auf die potentiell folgende Zeit in der Jugendfeuerwehr vorbereitet.

Im Stadtgebiet sind durch die hauptamtliche Wache durchschnittlich 11 Feuerwehreinsätze pro Tag  zu bewältigen. Die ehrenamtlichen Löschzüge unterstützen bei Bedarf.

Das Wachgebiet der Feuerwehr Hürth hat eine Größe von ca. 5.117 ha, unterteilt in 12 Stadtteile (Alstädten, Alt-Hürth, Berrenrath, Burbach, Efferen, Fischenich, Gleuel, Hermülheim, Kalscheuren, Kendenich, Knapsack, Sielsdorf und Stotzheim). Das Einsatzgebiet umfasst sowohl Wohngebiete, Misch-, Gewerbe- und auch Waldgebiete. Aktuell leben rund ca. 59.700 Einwohner in Hürth, der größte Teil davon in Stadtteil Hermülheim, gefolgt von Efferen und Alt-Hürth.

Alle Stadtteile sind mit einer eigenen "Businfrastruktur", dem Stadtbus, verbunden. Weitere Verkehrsanbindungen sind u.a. die BAB 4, BAB 1 und die BAB 61. Durch die Deutsche Bahn und die Stadtbahn wird das Schienennetz abgedeckt. Weiterhin gibt es in Hürth 10 Grundschulen, 2 Hauptschulen, 1 Realschule, 2 Gymnasien und 2 Förderschulen sowie 9 Sportanlagen mit 16 Plätzen, 4 Sport- und 10 Turnhallen, 1 Hallenbad und 1 Familienbad.

{gm3}

Dieses erfordert zum einen eine optimale Lage der Feuerwachen

Feuer- und Rettungswache & Löschzug Hermülheim
Luxemburger Straße 450
50354 Hürth-Hermülheim

Löschzug Gleuel
Florianstraße 8
50354 Hürth-Gleuel

Notarzteinsatzfahrzeug Sana Krankenhaus
Rosellstraße 41
50354 Hürth-Hermülheim

und zum anderen kürzeste Ausrückzeiten. Die hauptamtliche Wache rückt zu jeder Tages- und Nachtzeit - unmittelbar nach einer Alarmierung - aus. Je nach Lage wird die hauptamtliche Wache, in Abhängigkeit des jeweiligen Stadtteils, durch einen oder beide Löschzüge unterstützt.

Um den vielfältigen Anforderungen der Einsätze gerecht zu werden, bedarf es einer bis ins Detail organisierten, bestens ausgebildeten und trainierten Feuerwehr, der ein umfangreicher Fahrzeug- und Gerätepark für Einsätze aller Art zur Verfügung steht.

In früherer Zeit beschränkten sich die Aufgaben der Feuerwehr auf das Löschen von Bränden. Aufgrund der technischen Entwicklung und gesamtgesellschaftlicher Veränderungen, sind die Anforderungen an die Feuerwehren wesentlich umfangreicher geworden.

Die Aufgabengebiete der Feuerwehr gliedert sich heute in folgende Bereiche:

  • Abwehrender Brandschutz - Die Bekämpfung von Bränden und der damit verbundene Schutz von Menschen, Tieren und Sachwerten
  • Allgemeine Hilfe/Technische Hilfe - Die Hilfeleistung in Not- und Unglücksfällen jeglicher Art
  • Vorbeugender Brandschutz - Das Verhindern von Bränden und Brandgefahren
Zum Seitenanfang